Inner Green Deal

Klimaneutral werden,
die Transformation starten

Führungskräfte, die den Wandel zu mehr Nachhaltigkeit wollen, können durch die Angebote der „Inner Green Deal“ Initiative ein neues Mindset und neue Kompetenzen erhalten. Die Basis: innere Qualitäten, wie Mitgefühl, Bewusstheit und Resilienz.

Eine Initiative für Entscheiderinnen und Entscheider in puncto Nachhaltigkeit

Deutschland wird bis 2045 klimaneutral, die EU bis 2050 – so der jetzige Stand der Selbstverpflichtungen. Viele Unternehmen und Kommunen möchten schneller vorangehen oder haben ihre Transformation bereits begonnen. Denn es ist offensichtlich: Wer jetzt nicht handelt, verliert an Spielraum. Und wer Nachhaltigkeit nicht priorisiert, bekommt ein Glaubwürdigkeitsproblem vor den Stakeholdern. Bisherige Nachhaltigkeitsbemühungen konzentrierten sich weitgehend auf technologische und andere „äußere“ Veränderungen. Das ist wichtig, reicht aber nicht aus. Es bedarf eines tieferen, systemischen Wandels, der eine innere Transformation erfordert: eine Veränderung der Denkweise, des Verhaltens und der Werte.

Wir haben deshalb eine Initative gegründet: Den „Inner Green Deal“ – weil Unternehmen und unsere Gesellschaft mitfühlende Führungskräfte auf allen Ebenen brauchen, die wirksame Entscheidungen treffen. Menschen mit Führungsverantwortung sind gefordert, den Wandel mutig zu gestalten. Dafür brauchen sie ein hohes Maß an Bewusstsein. Damit sie den Handlungsbedarf erkennen, weise agieren und nachhaltige Ziele mit mentaler Stärke umsetzen.

Wir machen einen Unterschied. Für unsere Kunden. Für die Menschen. Für das System, in dem wir leben. Mit der Inner Green Deal Initiative leisten wir unseren Beitrag zu einer grüneren und gerechteren Gesellschaft.

Liane Stephan, Co-Geschäftsführerin, Awaris

Klimaneutral zu werden ist eine Herausforderung
für Führungskräfte und Organisationen

Die „Inner Green Deal Initiative“ bietet eine ganze Bandbreite von kürzeren und langfristigen transformativen Programmen für Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Unsere Trainerinnen und Trainer sind erfahrene Experten und Expertinnen in systemischer Transformation sowie Mindset- und Verhaltensveränderung. Sie nutzen die aktuellen Erkenntnisse der Neurowissenschaft, um mit Ihnen Veränderungen in Gang zu setzen und zu verankern.

Vom „Inner Green Deal“ profitieren besonders diese Führungskräfte:

  • aus den Bereichen Human Ressources und Nachhaltigkeitsmanagement in Unternehmen und Organisationen,
  • aus großen Unternehmen, die sich den UN-Nachhaltigkeitszielen verpflichtet fühlen und mit ihrem Unternehmen eine Führungsrolle übernehmen wollen,
  • Einzelpersonen, die mit Gleichgesinnten und gleich Engagierten eine Community bilden möchten. Gerade Ihnen bietet unser Podcast zum Inner Green Deal Inspirationen auf hohem Niveau.

Interessiert am Inner Green Deal?

Mein Antrieb: Menschen dabei zu unterstützen, sich mit ihrem Wesen wieder zu verbinden und auf diese Weise den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen – besonders der Klimakrise.

Jeroen Janss, Direktor Awaris EU, Inner Green Deal Initiative, Trainer und Coach

Die Transformation starten und verankern
So wirkt der Inner Green Deal

Um Klimaneutralität zu erreichen, genügt die ausschließlich technische Entwicklung nicht. Emissionen senken, Ressourcen schonen, Lieferketten nachhaltiger machen, in Stoffkreisläufen denken – all dies ist notwendig, um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Eine solche Agenda verlangt verbindliche Werte und agiles Denken. Mehr noch: Überzeugende Führungskräfte, die über den Tellerrand schauen, echte Kollaboration und neue Verhaltensweisen sind unverzichtbar.

Sie sind die Basis für die Investitionen und das technische Know-how, das der Wandel ebenfalls erfordert. Damit dies zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zum Einsatz kommt, ist die Kultivierung innerer Qualitäten, wie Migefühl, Neugierde, Mut oder auch Resilienz für Führungskräfte und Teams nötig. Sonst bleiben ehrgeizige Vorhaben stecken oder werden schwer steuerbar.

So werden Führungskräfte zu einflussreichen Treibern der Transformation

Unsere „Inner Green Deal“-Angebote erweitern die eigenen Perspektiven auf das Thema Nachhaltigkeit und trainieren die Fähigkeit, Gewohnheiten zu verändern und neue nachhaltige Gewohnheiten zu integrieren.

Sie ermöglichen es, konkrete Nachhaltigkeitsprojekte zu entwickeln – gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen. Dies verändert die Menschen, beflügelt Innovationen. Auf diese Weise entsteht eine Community der treibenden Kräfte, die mit weitsichtigem Geist andere inspirieren. Sie interessieren sich für die Ideen klimaengagierter Führungspersönlichkeiten? Dann hören Sie unseren Podcast!

Unsere fünf Schritte zu einer Kultur der Nachhaltigkeit

Um Nachhaltigkeit in Ihre Unternehmenskultur einzubetten, bieten wir Ihnen einen klaren Pfad, auf dem Sie selbst das Passende aus fünf Schritten auswählen können. Unsere Trainerinnen und Trainer begleiten Sie dabei. Die fünf Schritte erstrecken sich vom Assessment bis zur Verankerung der Veränderungen:

  1. Zuhören: Das heißt, die Aspekte Ihrer Nachhaltigkeitskultur zu evaluieren. Stehen die Menschen in Ihrer Organisation hinter Ihren Nachhaltigkeitszielen? Was ist nötig, um den Wandel voranzutreiben?
  2. Verbinden: Per Workshop erörtern wir den Zusammenhang zwischen Mindset und nachhaltigem Verhalten. Sie und Ihr Team erhalten Unterstützung dabei, Ihre Rollen und Ihr Entwicklungspotenzial zu erkennen.
  3. Transformieren: In kürzeren oder längeren Programmen erfahren Sie die innere und äußere Dimension der Nachhaltigkeit – an Echtfallbeispielen.
  4. Ausrollen: In „Champion Programmen“ bauen Sie Multiplikator*innen auf. Diese stoßen den Austausch in Ihrer Organisation an und führen ihrerseits Kurzprogramme durch. Auf diese Weise wird Nachhaltigkeit verankert.
  5. Erhalten: Resilienzprogramme unterstützen Ihre Mitarbeitenden in ihren Anstrengungen, das Ziel der Klimaneutralität zu unterstützen. Denn Veränderungen kosten Kraft. Es gilt zu spüren: Für wirksamen Klimaschutz lohnt sich der Einsatz.

Interessiert am „Inner Green Deal“ und dem Fünf-Schritte-Pfad?

Per „Inner Green Deal“ führend beim Klimaschutz
Zwei Beispiele

Unsere Initiative „Inner Green Deal“ macht Menschen, Unternehmen und Organisationen zu treibenden Kräften einer inneren Transformation für die äußeren nachhaltigen Veränderungen, um die Klimaneutralität zu erreichen. Unser Programm „Beyond – climate Leadership“ haben wir gemeinsam mit Lund Universität, Zentrum für nachhaltige Studien, evaluiert.

Die wichtigsten Fakten zu dem BEYOND Programm:

  • Teilnehmer: bis zu 50 Teilnehmer*innen möglich
  • Lernzeit: 7 Online-Module zu je 2,5 Stunden plus Selbststudium und Gruppenarbeit
  • Durchführung: Blended Learning mit sozialer Lernplattform 4.0 und App Begleitung
  • Zeitrahmen: 10 Wochen
  • Kollaboration: Die Teilnehmer*innen arbeiteten an realen organisatorischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, für die sie Initiativen und funktionierende Prototypen entwickelen

Zwei Beispiele:

1

„Inner Green Deal“ für Führungskräfte in EU-Institutionen: In einem Pilotprogramm mit 40 Teilnehmenden aus einer Reihe von EU-Institutionen loteten wir in sieben Modulen die wesentlichen Dimensionen der Nachhaltigkeit aus. Im Nachgang wird das Programm fortlaufend allen Führungskräften aller EU-Institutionen, darunter der Kommission und dem Parlament, angeboten.

0 %

Um 15 % steigerte sich die Integration klimarelevanter Themen in die internen Arbeitsstrukturen – innerhalb von nur drei Monaten nach Start des Programms.

0 %

der Teilnehmenden gaben an, in den kommenden zwölf Monaten das Thema Klimaschutz in jeden ihrer Arbeitsbereiche stark oder vollständig zu integrieren.

2

„Inner Green Deal“ für Führungskräfte eines internationalen Chemiekonzerns: In einem Pilotprogramm konzentrierten sich die 21 Teilnehmenden auf reale Herausforderungen innerhalb des Unternehmens und in der Gesellschaft, um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Sie starteten Inititativen und entwickelten Prototypen, die umgesetzt wurden. Sie haben selbstorganisiert eine „Community zum Thema Nachhaltigkeit“ gegründet, die intern das Thema weitertreibt.

0 %

Um 16 % steigerte sich die Integration klimarelevanter Themen in Planung, Evaluation und Monitoring – innerhalb von nur drei Monaten nach Start des Programms.

0 %

der Teilnehmenden gaben an, in den kommenden zwölf Monaten das Thema Klimaschutz in jeden ihrer Arbeitsbereiche stark oder vollständig zu integrieren.

Beginnen Sie Ihre Transformation zur Klimaneutralität mit uns!

Unsere Initiative „Inner Green Deal“ beruht auf solider Expertise, die wir durch jahrelange Erfahrung und zeitgemäße Tools bei Awaris sammeln konnten:

  • Wir führen mehr als 300 Trainingsprogramme im Jahr durch.
  • Unsere Trainerinnen und Trainer sind hochqualifiziert und international erfahren.
  • Wir nutzen die aktuellen Ergebnisse der Neurowissenschaft, Verhaltens- und Kognitionsforschung.
  • Unsere Programme werden wissenschaftlich evaluiert.
  • Wir setzen ausgereifte Blended-Learning-Formate und eine bedarfsgerecht konfigurierbare App sowie Lernplattform ein.

Die Vorteile unserer Angebote:

  1. Führungskräfte werden zu glaubwürdigen und authentischen Fürsprecher*innen für die Nachhaltigkeitsbemühungen ihrer Organisationen. Kolleginnen und Kollegen werden zu Champions für den Wandel.
  2. Organisationen nehmen ihre Rolle als Innovator*innen für Nachhaltigkeit an und ziehen dabei Talente und finanzielle Unterstützung an.
  3. Es entstehen Ökosysteme, in denen die effektivsten Veränderer zusammenarbeiten, um eine Umwelt zu schaffen, in der wir alle leben wollen.

Wir möchten zur Transformation unseren Beitrag leisten und verstehen, dass wir dafür sowohl evidenzbasierte Arbeit als auch integrierte Lösungen brauchen. Diese sollen das Wohlergehen der Einzelnen, der Gesellschaft und unseres Planeten fördern.

Jeroen Janss, Direktor Awaris EU,
Inner Green Deal Initiative, Trainer und Coach