Meditation jeden Tag – ConnectedMinds

Achtsamkeit und Gewahrsein in herausfordernden Zeiten vertiefen

Achtsamkeit: die neue Normalität

Wenn Achtsamkeit zu einem Teil unserer täglichen Routinen wird, spüren wie die Vorteile in unserem Alltag – wir fühlen uns ausgeglichener, fokussierter, verbundener und fröhlicher.
Dies ist jedoch nicht immer einfach – es gibt viele Gründe, warum es uns nicht gelingt, die Achtsamkeitspraxis stabil zu etablieren.

In diesem Jahr bieten wir fast durchgehend jeden Morgen die Möglichkeit an, gemeinsam zu üben, eine nachhaltige Routine zu entwickeln und verstehen und erfahren lernen, wie unser Geist funktioniert.

Insbesondere werden wir folgende Aspekte unseres Geistes kennenlernen: Achtsamkeit, Gewahrsein, nach innen und aussen gerichtetes Bewusstsein, unsere Emotionen sowie Mitgefühl. Wir werden erforschen, wie wir diese Aspekte als neue Normalität für unser Leben nutzen können.

Wir werden uns die typischen Hindernisse ansehen, die einer regelmäßigen Meditationspraxis im Wege stehen und lernen, wie wir damit arbeiten können.

Durch das tägliche Üben, wird sich eine stabilere Aufmerksamkeit entwickeln – eine Fähigkeit, die in dieser virtuellen und sich verändernden Zeit immer wichtiger zu werden scheint.

Jeden Freitag können Sie zusätzlich an unserer offenen Fragerunde teilnehmen, den sogenannten Porchtimes.

Wann:

  • 8:00 bis 8:30 Uhr (MESZ) in Deutsch
  • 8:30 bis 9:00 Uhr (MESZ) in Englisch
  • Jeden Freitagnachmittag offene Fragerunde von 17:30 bis 18:30 Uhr (MESZ) auf Deutsch.
  • Jeden Freitagnachmittag offene Fragerunde von 18:00 bis 19:00 Uhr (MESZ) auf Englisch.
  • von Februar bis Juli 2021 Montags bis Freitags

ConnectedMinds 03. – 28. Mai – Montags bis Freitags:

Thema im Mai 2021 – Körper, Atem und Emotionen

Viele Menschen haben über Achtsamkeit gelesen oder begonnen Achtsamkeitspraktiken in ihr Leben zu integrieren – kämpfen jedoch mit Stabilität oder Regelmäßigkeit in ihrer Praxis. Dieser einmonatige Sprint wird sich darauf konzentrieren, Regelmäßigkeit in unserer Achtsamkeitspraxis herzustellen, insbesondere durch die Arbeit an drei Aspekten der Praxis.

  • Lernen, sich zu entspannen und sich im Körper niederzulassen.
  • Arbeiten mit dem Atem als Gegenstand der Aufmerksamkeit.
  • Arbeiten mit Emotionen, die auf integrative Weise entstehen, um ihre Weisheit und Energie aufzudecken, anstatt sie als Hindernis in unserer Praxis und in unserem Leben zu sehen.

Willkommen:
Alle diejenigen die einen erfrischenden ruhigen Start in ihren Tag haben möchten.
Keine Vorerfahrung nötig.

Empfehlungen:
Wir möchten Sie ermutigen, täglich an der Praxis teilzunehmen. Sie sind jedoch ebenso willkommen, teilzunehmen wann immer Sie mögen. Das Zoom Fenster ist bis 5 Minuten nach Beginn geöffnet.

Wir freuen uns auf diese “Reise“ und das gemeinsame Meditieren.

Es folgen weitere Angebote, bleiben Sie informiert! Auf Linkedin und Facebook folgen.